Kultur
Freizeit
Ruth Biller – Bilderwanderungen2020-10-14T11:37:12+02:00

Ruth Biller – Bilderwanderungen

Der Begriff der Bewegung durchzieht das künstlerische Werk der Malerin Ruth Biller. Ihre Bilder fordern die Fähigkeit des Betrachters heraus, sich auf die Bewegungen ihrer Szenarien einzulassen. Sie schafft ungewöhnliche Bezüge zwischen Orten, Zeiten und der Entwurzelung und Instabilität ihrer Gestalten. Biller spielt malerisch mit der Erinnerung: in ihren Bildern vermischen sich barocke Sujets mit Motiven der modernen Avantgarde. Das Stabile gerät ins Wanken: Musiker, Tänzer, Wanderer bewegen sich auf unsicherem Terrain ohne festen Halt. Landschaften und Räume erscheinen vertraut und sind doch fremd.

Ihre Ölgemälde und Gouachen bewegen sich im Spannungsfeld zwischen Figürlichkeit, Fragmentierung und Abstraktion, zwischen detaillierter Malerei und transparentem, schnellem Farbauftrag, zwischen dunklen und leuchtenden Szenen mit schillernden Farben. Billers Arbeiten sind reine Malerei, ohne Vorbereitung in Schichten aufgetragen, so ist auch der Entstehungsprozess ein ungesicherter Weg.

„Der Wunsch, hinauszugehen in die Natur, ferne Orte zu entdecken hat in Zeiten von Corona mit häuslicher Begrenzung an Kraft gewonnen. Künstler malen, schreiben, komponieren schon immer selbst gewählt ihre Werke in Isolation und begreifen die Phase der Entwicklung als Weg oder Wanderung, begleitet von Höhen und Tiefen, von Euphorie und Erschöpfung.“ (Ruth Biller)

Ruth Biller hat an der Kunstakademie in Stuttgart Kunst studiert. Sie lebt in Berlin als freischaffende Künstlerin. Sie beteiligt sich an zahlreichen nationalen und internationalen Ausstellungen. Präsentationen ihrer Arbeit waren u.a. im Kunstverein Braunschweig, im Marburger Kunstverein, im Landesmuseum Sachsen-Anhalt, Georgium, im Kallmann-Museum Ismaning, der Stiftung Starke Berlin und in Galerieausstellungen in Stuttgart, München, Berlin, Istanbul, Miami und Rom zu sehen. Galerien zeigten ihre Gemälde in den vergangenen Jahren auf internationalen Kunstmessen, z.B.: Art Karlsruhe, Messe Zürich, und Unfair Köln. 2007 mit einer Solopräsentation auf der internationalen Kunstmesse „Berliner Liste“ und 2008 auf der „Scope Miami“. Seit 2012 wird Ruth Biller von der Galerie Anna Laudel Contemporary in Istanbul vertreten.

Information:

Ausstellungsdauer: 5. Juni bis 19. Juli 2020
Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag 14.30 bis 17 Uhr, Sonntag 13 bis 17 Uhr
Adresse: Galerie im Schlosspavillon, Schloßstraße 1, 85737 Ismaning,
Tel.: +49 89 966852,
Mail: giselahessegalerie@online.de

Einladung

Zurück zur Übersicht

Bildnachweis Schlosspavillon: Robert Sprang

Zur korrekten technischen und funktionellen Bereitstellung dieses Informationsangebots verwenden wir Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem von Ihnen verwendeten Gerät gespeichert werden. Rechtsgrundlage für die Speicherung von Informationen sowie die Verarbeitung personenbezogener Daten mittels Cookies ist § 25 TTDSG. Die Verwendung funktionaler Cookies ist freiwillig. Wenn diese Cookies blockiert werden, ist die Bereitstellung bestimmter Funktionen ggf. nicht in vollem Umfang möglich. Weitere Informationen über den Datenschutz finden Sie unter www.schlosspavillon-ismaning.de/Datenschutz Zustimmen Ablehnen